Artikel

Coronavirus. Was Jetzt?

Fast jeder hat von der Coronavirus-Epidemie (COVID-19) gehört. Bisher lebten die meisten Menschen in einem relativen Sicherheitsgefühl – heißes Leitungswasser, volle Regale in den Geschäften, Medikamente in den Apotheken – nur Geld könnte man mehr haben. Die schrecklichen Bilder aus dem kommunistischen China, wo Leichen auf den Straßen liegen, sowie leere Regale und vom Militär umgebene Städte in Italien zerstören dieses Bild jedoch völlig.

 

Plötzlich stellte sich heraus, dass der moderne Wohlstand in einem Augenblick enden könnte. An seiner Stelle gibt es Angst, Überlebenskampf und die Gefahr einer Infektion und des Todes.

 

 

Lohnend ist es, sich die grundlegende Frage zu stellen: Beruht mein Sicherheitsgefühl auf der richtigen Grundlage? Vor der Coronavirus-Epidemie konnte man doch beispielsweise jederzeit einen Herzinfarkt oder eine Krebsdiagnose bekommen. Auch konnte man von einem Auto überfahren werden. Nur die Wahrscheinlichkeit dieser Ereignisse war geringer als die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung während einer Epidemie.

 

Keiner von uns weiß, ob er sich mit dem SARS-CoV-2-Virus infizieren wird und ob er überleben wird. Aber sicherlich zweifelt niemand daran, dass unser Leben eines Tages auf die eine oder andere Weise enden wird und wir sterben werden. Und was dann?

 

 

Ist dies nicht eine gute Gelegenheit, ernsthaft über Gott nachzudenken? Menschen in biblischen Zeiten lebten in einer Welt, in der es viel mehr Gefahren gab als in der Moderne. Und doch sagten sie angesichts der größten Bedrohungen kühn:

“Und muss ich auch durchs finstere Tal – ich fürchte kein Unheil! …”  Psalm 23

Weißt du, warum der Autor dieses Psalms, König David, keine Angst vor dem Bösen und der ihm drohenden Gefahren hatte? Lesen wir diesen Bibelvers bis zum Ende:

“Und muss ich auch durchs finstere Tal – ich fürchte kein Unheil! Du, Herr, BIST JA BEI MIR “

Es war der fürsorgliche Schutz des Allmächtigen Gottes, der den Menschen ein so starkes und echtes Gefühl der Sicherheit gab. Willst du dieses Gefühl auch haben und Unruhe und Angst loswerden?

Die Menschen in der Bibel wussten, dass selbst der Tod nicht die schlimmste Tragödie ist und unser Leben nicht wirklich beendet:

“Ich bin ganz sicher, dass nichts uns von Seiner Liebe trennen kann: weder Tod noch Leben, weder Engel noch Dämonen noch andere gottfeindliche Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Himmel noch Hölle. Nichts in der ganzen Welt kann uns jemals trennen von der Liebe Gottes, die uns verbürgt ist in Jesus Christus, unserem Herrn. ” Römer 8: 38-39

Warum hatten die bibelgläubigen Menschen keine Angst um ihre Zukunft im Hinblick auf das Vergängliche als auch auf die Ewigkeit? Die Antwort ist einfach: Sie haben Versprechen von Gott bekommen und ihnen vertraut! Apostel Paulus offenbart dieses Geheimnis in kurzen Worten:

“… denn ich weiß, wem ich Glauben geschenkt habe. …” 2. Timotheus 1:12

Wem vertraust du? Dir selbst? Dem Pfarrer? Versicherungspolicen? Dem staatlichen Gesundheitssystem oder der Regierung? Jedes dieser Vertrauensobjekte erweist sich selbst nach einer flüchtigen Analyse als zu schwach oder nicht zuverlässig genug, um dir ein echtes Sicherheitsgefühl zu vermitteln. Dies ist der Grund, warum du ständig Angst hast. Du weißt einfach sehr wohl, dass all deine Absicherungen und Stützen wirklich wenig wert sind. Es ist Zeit für eine Veränderung!

Jesus stellte sich als bester Hüter und Wächter vor “Ich bin der gute Hirt. ” Johannes 10,14

Er hat auch bewiesen, dass Er sich um dich kümmert und dass Er die Macht hat, alle deine Probleme zu lösen. “Wie sehr Gott uns liebt, beweist Er uns damit, dass Christus für uns starb, als wir noch Sünder waren. ” Römer 5: 8

Wenn du vor dem Gericht Gottes stehen müsstest, wäre das einzig gerechte Urteil für dich: Der EWIGE TOD, also die EWIGE TRENNUNG von Gott. DIE HÖLLE.

Deshalb beschloss Jesus, obwohl Er ein sündloses Leben führte und problemlos in den Himmel zurückkehren konnte, an deiner Stelle zu sterben, um ein für alle Mal die Strafe zu zahlen, die du sonst selbst bezahlen müsstest.

Dies ist jedoch nicht das Ende der Geschichte. Am dritten Tag zeigte Jesus seine Macht über den Tod und ist von den Toten auferstanden. Jetzt sagt Er dir, dass du Ihm vertrauen sollst:

“Gebt Acht, ich stehe vor der Tür und klopfe an! Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, werde ich bei ihm einkehren. Ich werde mit ihm das Mahl halten und er mit mir. ” Offenbarung 3:20

Wenn du Jesus in dein Leben lässt, wird er dich vor der Hölle retten. Es ist Sein Blut, das am Golgatha-Kreuz für dich vergossen wurde und das dich am Tag des Gerichts vor dem Zorn Gottes, des Vaters, schützen wird. Jesus, Der in dein Leben eintritt, wird auch hier und jetzt zu deinem Hirten. Satan kann dich nicht anfassen, weil du bereits Christi Eigentum bist.         1. Johannes 5,18

“Ich aber bin gekommen, um ihnen das Leben zu geben, Leben im Überfluss. ” Johannes 10:10

“… In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, Ich habe die Welt überwunden. ” Johannes 16:33

Schreib uns wenn du an dem, was du gelesen hast, interessiert bist und mehr darüber sprechen oder eine kostenlose Kopie des Neuen Testaments Jesu erhalten möchtest: kontakt@megakosciol.pl ; kontakt@zeitderwahrheit.at

Schaue Idź Pod Prąd TV. Wir senden TÄGLICH LIVE um 13:00 und 18:00 Uhr und besprechen den Inhalt dieser Broschüre! idzpodprad.pl youtube.com/idzpodpradtv



Redaktion IPP

www.idzpodprad.pl